Ivo Köhler
Straßenbahn-Großraumwagen aus der DDR
Berlin, Dresden, Leipzig, Magdeburg

Das Zentrale Konstruktionsbüro der VVB LOWA erarbeitete 1949 ein Typenprogramm für die Straßenbahnen der gerade gegründeten DDR. Es enthielt unter anderem Entwürfe für vierachsige Großraumwagen. Der Prototyp des Triebwagens entstand in aller Eile beim Waggonbau Werdau und stand als „Attrappe“ im März 1951 auf der Leipziger Messe. Der betriebsfähige Zug gelangte Ende 1952 nach Berlin. Die aus politischem Druck resultierende Eile beim Bau rächte sich in mangelnder Betriebstauglichkeit. Dazu kamen Umstrukturierungen der volkseigenen Industrievereinigungen. So musste der Waggonbau Werdau Ende 1952 den Schienenfahrzeugbau bereits wieder aufgeben. Die beim Waggonbau Ammendorf neu aufgelegte Entwicklung verlief wiederum schleppend, worauf Entwicklung und Fertigung im Jahre 1957 abermals verlegt wurden, nun nach Gotha. Ein neuer Prototyp verließ 1958 die dortigen Werkhallen.
    Zuvor überraschten die Leipziger Verkehrsbetriebe die Fachwelt mit einem Eigenbauzug. Der 1960 aufgenommene Bau der Serienfahrzeuge war erneut von Problemen begleitet. Bis 1964 entstanden schließlich 65 Trieb- und 121 Beiwagen der Nullserien- und Serienfertigung, eingesetzt in Berlin, Dresden und Magdeburg.
    Durch die 1965 vollzogene Abgabe des Straßenbahnbaues an die CSSR sollte es schließlich dabei bleiben. Die vorhandenen Züge wurden 1968 bis 1970 in Berlin konzentriert. Dort waren sie lange Zeit im Raum Köpenick und auf einigen Innenstadtlinien präsent und stellten bis zur 1976 beginnenden Beschaffung von Tatra-Fahrzeugen das modernste Straßenbahnfahrzeug dar. In den 1980er Jahren begann ihre Aussonderung zugunsten modernerer Fahrzeuge, der Planeinsatz endete schließlich 1996. Im Buch beschrieben werden die Entwicklung, der Einsatz, die politischen Prozesse im Hintergrund und die Technik der Fahrzeuge. Ergänzt wird der Text durch Betrachtungen zu Umbauten und Sonderfahrzeugen unter Nutzung von Komponenten dieses Fahrzeugtyps als auch ein in den 1980er Jahren wiederbelebter Gedanke eines Neuaufbaues von Straßenbahnwagen in der Tradition der Großraumfahrzeuge.


  • Erschienen im Juni 2015
  • 224 Seiten
  • Format 21 x 29,7 cm
  • Festeinband
  • ca. 400 teilweise farbige Abbildungen
  • Preis: 32,00 EUR
  • ISBN 978-3-941712-46-1