List, Wolfgang
Altmärkische Eisenbahngeschichten zur Kaiserzeit

Prunkvolle Extrazüge gekrönter Häupter, begeisterte Hochrufe auf den aus dem Salonwagenfenster winkenden Kaiser, staunende Betrachter der weltweit ersten vollverkleideten Schnellzuglokomotive, spektakuläre Versuchsfahrten, kühne Blitzzug-Experimente Berlin-Köln, eine großartige Eisenbahnhauptwerkstatt, aber auch immer wieder einmal Zugunglücke und tragische Unfälle mit Toten und Verletzten - in diesem Buch geht es um vielerlei Ereignisse zur Kaiserzeit auf der Berlin-Lehrte/Uelzener Bahn mitten durch die Altmark und vor allem auf Bahnhof Stendal mit einem Blick "über den Kirchturm hinaus" bis Berlin, Bremen und Hannover. Zur sprichwörtlichen "Friedenszeit" zwischen 1871 und 1914 soll fast ausnahmslos anhand zeitgenössischer Berichte und Bilder dargestellt werden, was sich damals auf den Bahnhöfen abspielte. Die Region erfreute sich regelmäßiger Besuche des Kaisers zur Jagd. Oftmals passierten die Salonwagen hoher und allerhöchster Herrschaften aus dem In- und Ausland den Bahnhof Stendal. In den ersten Jahrzehnten drohte auf der Eisenbahn sowohl für die Bediensteten als auch für die Fahrgäste permanente Gefahr für Leib und Leben, für Hab und Gut, in vielen Fällen sogar der Unfalltod. Es ist unterhaltsam, aus authentischen Quellen zu erfahren, wie unsere Altvorderen lernen mussten, mit dem neuen Verkehrsmittel umzugehen - sei es als Eisenbahner, sei es als Reisender, sei es aber auch als normaler Straßen- und Wegenutzer, der hin und wieder die Bahnschienen zu überqueren hatte.
    In diesem Sinne lassen Sie, liebe Leserin und lieber Leser, uns gemeinsam eine Reise in eine Zeit unternehmen, in der der Lokomotivführer des kaiserlichen Hofzuges mit weißen Handschuhen seinen Dienst auf der blank geputzten Maschine versah und ein namenloses Heer von Bediensteten für einen reibungslosen Betriebsablauf sorgte.


  • Erschienen im Juli 2014
  • 136 Seiten
  • Format 28,7 x 21 cm
  • Broschur
  • ca. 224 Abbildungen
  • Preis: 19,90 EUR
  • ISBN 978-3-941712-38-6